Tipps und Anregungen für einen schönen Urlaub

Segeln:
 Segeltörnangebote gibt es im Sommer in vielen Häfen. Der Breeger Hafen ist nur 1 km von der Villa Daheim entfernt.
Dort kann man auch Segelboote chartern.

Angeln:
 Hochseeangeltouren starten z.B. vom Glower Hafen am anderen Ende der Schaabe. Ab Dezember ist Lachssaison,

der seit einigen Jahren rund um Rügen gut zu fangen ist, aber auch Dorsch kann erfolgreich geangelt werden.
Ideal zum Angeln ist außerdem der nahe gelegene Breeger Bodden, hier gibt’s z. B. Zander und Hecht.



Surfen:
 Für Surfer liegt das Revier direkt "vor der Haustür" zwischen Glowe und Juliusruh: Tromper Wiek.
Anfänger finden ein ideales Gebiet im grossen Jasmunder Bodden vor Polchow und bei Schwachwind im flachen Wiecker
Bodden, den besonders auch Kiter bevorzugen. In Wieck gibt es eine Surf- und Kiteschule direkt am Bodden für
Cracks ist der harte Wind vor dem Bug bei Nonnewitz legendär oder bei Starkwind der Wiecker Bodden.
Der absolute Hotspot für Profis ist bei Thiessow.


Tauchen:
 In Drewoldke, fuß läufig von der“ Villa Daheim“ befindet sich eine Tauchschule. Außerdem kann man vom
Strand aus schnorcheln. Die Ostsee hat eine sehenswerte Unterwasserfauna.


Schwimmen:
 Natürlich kann man in der Ostsee auch schwimmen. Und da der Strand nur 200 m entfernt ist,
können Mutige sich noch vor dem Frühstück in die Wellen stürzen. Im Breeger Bodden ist das Wasser meist etwas wärmer als in
 der offenen See und auch hier lässt es sich gut schwimmen. In der kalten Jahreszeit empfiehlt sich die Jasmund Therme in Sargard
mit langer Wasserrutsche, Sprudelliegen, Whirlpool und Sauna.


Eislaufen:
 Wenn im Winter der Breeger Bodden zufriert gibt es nichts Schöneres als hier Schlittschuh zu laufen.


Reiten:
 Auf der ganzen Insel gibt es Reiter- und Ponyhöfe, die Unterricht und Ausritte anbieten. Ebenso werden Kremser- und
Kutschfahrten angeboten


Die Wellness Oase:
 – Atrium - ca. 200 m von der Ferienwohnung entfernt  ist ein anerkannter Qualitätsbetrieb der Rügener Heilkreide.
Hier können Sie z.B. Rücken-, Körper-, Relax- und Gesichtsmassagen erhalten oder Aromabäder genießen oder die Sauna besuchen.

Schifffahrten:
 entlang der Insel, zu den Kreidefelsen oder rund um Rügen starten täglich vom Hafen Sassnitz.
Im Breeger Hafen werden mit dem“ Wappen von Breege“ Touren nach Hiddensee und zu den Störtebecker
Festspielen angeboten.



Wandern und Radeln:

in allen Jahreszeiten


Frühjahr

Ein besonders schöner Anblick bietet sich im Frühjahr. Überall wird es wieder grün und im späten Frühjahr führen die Wege an
gelbleuchtenden Rapsfeldern vorbei, die einen herrlichen Duft verströmen. Der spektakuläre Radweg die Steilküste entlang bis
Kap Arkona ist ein Muss, aber auch der Radweg zum Schloss Spycker ist gut ausgebaut und ausgeschildert.


Sommer
Im Sommer ist die Natur besonders schön, unter einem tiefblauen Himmel stehen dem Wanderer und Radfahrer alle Wege offen und
ausgiebige Touren durch Wälder, über Anhöhen oder am Strand entlang versprechen Abwechslung und vielfältige Naturerlebnisse.
Einen Sonnenuntergang von einer der Restaurant Terrassen über dem Lohmer Hafen ist unbeschreiblich .Wer vorher den
„Schwanenstein“ besucht  und den Hafen erkundet hat und den Aufstieg geschafft hat genießt das schöne Schauspiel.


Herbst
Auf Ihren Ausflügen im Herbst können Sie miterleben, wie während des Vogelzugs viele Tausende Kraniche und Gänse auf den
weiten Feldern der Insel rasten. Ein ganz besonderes Naturschauspiel ist am Abend der Einfall der Kraniche in ihre Schlafgewässer.

Darüber hinaus riecht es in dieser Jahreszeit nach reifen Früchten. Sanddorn, Schlehen und Wildobstarten sowie Pilze
wachsen am Wegesrand.


Winter
Besonders für gestresste Grosstädter geeignet .Wer wirklich mal abschalten und runter kommen muss ist zu dieser Jahreszeit
goldrichtig. Meist weht im Winter ein beachtlicher Wind. Vor der Kulisse des aufgewühlten Meeres atmet man tief durch und der
Kopf und die Seele werden frei und leicht.  Der Strand gehört einem ganz allein und nach langen einsamen Spaziergängen am
Meer kann man sich in der Binz Therme oder der Jasmar Therme entspannen und bei einem guten Buch den Abend in der
wunderschönen Wohnung ausklingen lassen



Eine kleine Auswahl an Ausflugszielen
Umgebung

Kap Arkona - das Nordkap Deutschlands - bietet mit seinen beiden Leuchttürmen einen weiten Rundblick auf Land und Meer.



Ein herrlicher Wanderweg führt von hier aus nach Vitt, dem romantischsten Küstendörfchen auf Rügen.

Der Königsstuhl auf der Halbinsel Jasmund ist der bekannteste und höchste Kreidefelsen auf Rügen. Er ist 119 m hoch.
Die höchste Erhebung Rügens ist jedoch der ebenfalls auf dieser Halbinsel gelegene 161 m hohe Pikberg, der in den Wäldern
der Stubnitz südlich von Hagen liegt.


Der Nationalpark Jasmund ist Deutschlands kleinster Nationalpark. Ehemalige Kreidebrüche, urtümliche Buchenwälder,
Wiesen, Moore, Trockenrasen und der vorgelagerte Strand der Ostsee machen den Reiz dieser Landschaft aus.


Hiddensee und Ralswiek erreichen Sie im Sommer von Breege aus mit der Reederei Kipp.



Urwüchsige Natur findet man im
Süden der Insel. In Gager kann man einen wunderschönen Hafen besuchen und tolle

Wanderungen nach Gross Zicker entlang der Steilküste machen. Alt Reddewitz hat sich den Charme des kleinen
Fischerdorfes erhalten und die urwüchsige Natur entlang der schmalen Landzunge ist sehr idyllisch. 
Lobbe und Thiessow sind
durch einen urigen Strand verbunden  und bei einem Strandspaziergang nach Thiessow
kann man direkt am Wasser genüsslich speisen, dem Spiel der Wellen zusehen um Kraft für den Rückweg nach Lobbe zu tanken.


Im kleinen Steilhafen von Lohme bietet das Cafe Niedlich seinen Gästen eine windgeschützte Terrasse mit wunderbarem
Ausblick und sehr gutem Kuchen. Ein Wanderweg führt an der Küste entlang am sagenumwobenen Schwanenstein vorbei.



Auf der ganzen Insel sind die wunderschönen Häuser im Stil der Seebäderarchitektur restauriert worden. Besonders sehenswert
sind sie bei einem Spaziergang auf der Kurpromenade in Binz.


Die Seebrücke in Sellin ist das Wahrzeichen des Ortes. Die 400 m lange Brücke mit dem prachtvollen Brückenhaus im Stil der
Bäderarchitektur wurde nach historischem Vorbild neu erbaut. Noch schöner ist die andere Seite von Sellin. Dort in Seedorf am
Greifswalder Bodden ist weniger Rummel, viel Natur tolle Wanderwege wunderschöne alte Brücke, dem Forellensteg, kleiner
urgemütlicher Hafen mit Fischverkauf. Auch Moritzdorf ist absolut sehenswert und von Seedorf gut zu erwandern. Es fährt eine
kleine Fähre, die einen nach Mönchgut übersetzt ist das Highlight im Ort .Entweder um weiter zu wandern oder im Hotel auf
der anderen Seite eine rast einzulegen


Prora - An der Prorer Wiek liegt das als " Koloss von Rügen" bekannt gewordene ehemalige "KdF -Seebad Rügen".
Die ca. 4,5 km lange Anlage steht heute unter Denkmalschutz. Dort sind viele verschiedene Museen beheimatet.


Das Jagdschloss Granitz liegt südlich von Binz auf dem 109 m hohen Tempelberg inmitten eines altehrwürdigen Buchenwaldes.
Der Hafen von Sassnitz ist voller Leben. Fischerboote, Fähren, Rundfahrten, tolle Fischlokale ein U-Boot Museum, maritime
Lädchen und die Rügen Fisch Fabrik mit Werksverkauf sorgen für einen rundum gelungenen Urlaubstag.

Die Orangerie in Putbus sieht sich als das künstlerische Ausstellungszentrum auf Rügen. Sehenswert ist in Putbus auch der
historische Marktplatz.